friedrich-bärenreiter Seitz: Concerto Boden N ° 2-major OP. 13 Für Violine und piano-nouvelle Edition

„Bärenreiter’s Easy Concertos“ – eine neue Reihe mit den meistgespielten kleinen Konzerten für Geiger, die sich erstmals vor Publikum präsentieren wollen. Die Reihe wird eröffnet mit Werken der Komponisten Rieding, Seitz und Vivaldi, den klaren Favoriten unter den ersten Solokonzerten. Die Ausgaben beinhalten die solistische Geigenstimme und einen Klavierauszug für den begleitenden Pianisten.
Herausgegeben wird die Reihe von Kurt Sassmannshaus, dem international renommierten Geigenpädagogen und Erneuerer der Saßmannshaus-Geigenschul-Tradition. Seine Vorworte führen in die kleinen Kunstwerke ein und geben Tipps für gelungene erste Konzerte.
Die Ausgaben sind ideale Fortführungen der Saßmannshaus-Schulausgaben und können etwa ab dem dritten Band parallel einstudiert, aber auch unabhängig von der jeweils benutzten Geigenschule eingesetzt werden.

Beschreibung

„Bärenreiter’s Easy Concertos“ – eine neue Reihe mit den meistgespielten kleinen Konzerten für Geiger, die sich erstmals vor Publikum präsentieren wollen. Die Reihe wird eröffnet mit Werken der Komponisten Rieding, Seitz und Vivaldi, den klaren Favoriten unter den ersten Solokonzerten. Die Ausgaben beinhalten die solistische Geigenstimme und einen Klavierauszug für den begleitenden Pianisten.
Herausgegeben wird die Reihe von Kurt Sassmannshaus, dem international renommierten Geigenpädagogen und Erneuerer der Saßmannshaus-Geigenschul-Tradition. Seine Vorworte führen in die kleinen Kunstwerke ein und geben Tipps für gelungene erste Konzerte.
Die Ausgaben sind ideale Fortführungen der Saßmannshaus-Schulausgaben und können etwa ab dem dritten Band parallel einstudiert, aber auch unabhängig von der jeweils benutzten Geigenschule eingesetzt werden.
Das G-Dur Konzert op. 13 ist wahrscheinlich das beliebteste der Schülerkonzerte von Friedrich Seitz. Da es sich komplett in der 1. Lage bewegt sind die technischen Vorraussetzungen nicht allzu schwierig. Von der rechten Hand wird neben der Beherrschung der Stricharten Detaché und Legato auch das Portato vorrausgesetzt.